Hilfe für Kinder

Spenden helfen!

Rückblick 2015 - Projektplanungen für 2016

„Hilfe für Kinder“ unterstützt seit 1990 Kinderheime, Betreuungseinrichtungen für behinderte und benachteiligte Kinder, Straßen- und Romakinder, Kinderkliniken und bedürftige Familien in Temesvar / Rumänien und im Kreis Timis durch konkrete Projekte, monatliche Zuwendungen oder Einzelhilfen mit dem Ziel, die Lebenssituation benachteiligter Kinder dauerhaft zu verbessern oder Hilfe in Notsituationen zu leisten.

Arme rumänische Kinder

Die meisten Spenden erhalten wir über unseren deutschen Verein „Hilfe für Kinder e.V." Heinsberg. Die Vorsitzenden Klaus Wuppermann und Susanne Schneiders verwalten das Spendenkonto und stellen die Spendenbescheinigungen für das Finanzamt aus. Petra Kaiser hat unsere Homepage www.hilfe-fuer-kinder.de erstellt und aktualisiert sie regelmäßig.

Ich (Mechtild Gollnick) lebe seit 24 Jahren in Temesvar, gebe die Spenden gezielt dorthin weiter, wo sie am dringendsten benötigt werden, kontrolliere ihre Verwendung und berichte den Sponsoren, wem ihr Geld zugute kam. Mein Mann Hubertus Gollnick hat diese Hilfstätigkeit aufgebaut, und ich führe sie seit seinem Tod (Dez.2004) allein weiter.

 

Jede Spende erreicht die Bedürftigen zu 100%. Es wird nichts für Verwaltungskosten abgezogen.

 
Finanzhilfen für Kinderheime:

Die staatlichen Kinderheime erhielten ab und zu Geld für einige Ausgaben im Alltag und für Ferienlager, die sie von ihrem Etat nicht bestreiten können, und für besondere Projekte, wie z.B. Kochkurse. 
Kinderheime in kirchlicher oder privater Trägerschaft benötigten mehr Unterstützung, da sie wenig staatliche Hilfe erhalten. Sie betreuen und fördern die Kinder besonders gut. Daher unterstütze ich diese Heime gern.

 

Arme rumänische Kinder

 

Folgende Projekte für Kinder in Heimen, Tageseinrichtungen, Kinderkliniken und Kindergärten bewähren sich seit Jahren und wurden auch 2015 gefördert:

  • Verbesserung der Verpflegung der Kinder in 5 Kinderheimen, 4 Tagesstätten, 2 Stationen der Kinderklinik, 2 Kindergärten und einer Kinderkrippe;
  • Teilnahme an Klassenausflügen und Abschlussfeiern;
  • Schulmaterial, Mal- und Spielsachen;
  • Bekleidung und Schuhe;
  • 10 Kochkurse für Heimjugendliche;
  • Freizeitaktivitäten, Spielfeste, Ausflüge und Ferienlager;
  • Feiern, kleine Geschenke und Obst zu Ostern und Weihnachten.

Alle Projekte werden auch 2016 weiter unterstützt.

 

Gemeinsames Basteln im Tagesheim For help

Ferienlager mit Wanderungen


Ausbildungshilfen
Bedürftige Kinder und Jugendliche wurden auch 2015 finanziell gefördert, damit sie gut lernen können:

    • Für 38 Kinder in einem Ganztags- oder Wochenkindergarten wurden die monatlichen Gebühren bezahlt.
    • Etwa 300 Kinder und Jugendliche erhielten Schulmaterial, viele weitere auch Kleidung und Turnschuhe für den Schulbesuch.
    • 17 Jugendliche aus Dörfern erhielten Geld für ihre Monatsfahrkarten zum Schulbesuch in Temeswar.
    • 5 Oberstufenschüler konnten im Internat wohnen.
    • 6 Jugendliche konnten an Ausbildungskursen (Krankenpflege, Kosmetik etc.) teilnehmen, weil Sponsoren die Gebühren ganz oder teilweise übernahmen.
    • 12 Student/innen erhielten regelmäßige oder gelegentliche Unterstützungen für ihr Studium.

 

Ausbildungsförderung ist mir auch 2016 sehr wichtig!.

 

Tagesheime und Hausaufgabenbetreuungen bieten bedürftigen, lernschwachen Schulkindern seit vielen Jahren Hilfe bei den Hausaufgaben und beim Aufarbeiten von Lernlücken und bewirken, dass sie dann seltener fehlen und mehr Erfolg in der Schule erleben.

  • Es wurden 4 Tagesheime, 2 Hausaufgabenbetreuungen und Lernförderungen für Romakinder (3 Gruppen) unterstützt.
  • neu: Eine neu eingerichtete Ganztagsbetreuung für 48 Kinder in einer Schule in einem ärmeren Stadtrandviertel von Temeswar erhielt Zuschüsse zum Mittagessen, für Schulmaterial, Kleidung und Kinderbücher.
  • neu: Seit Oktober betreuen 2 Lehrerinnen im Dorf Nerau jeden Nachmittag viele Schüler der 1. - 4. Klasse bei ihren Hausaufgaben (leider nicht mehr in Teremia Mica).

Hausaufgabenhilfe im Dorf Nerau

 

2 Großprojekte wurden 2015 dank der Hilfe von Sponsoren gestartet bzw. beendet:


Auffangstelle des Vereins „For help“:
Frau Claudia Radu vom Verein „For help“, die seit einigen Jahren etwa 15 sehr bedürftige Kinder in einem Tagesheim betreut und viele Not leidende Familien berät und unterstützt, konnte im Sommer 2015 von Spenden ein kleines, altes Haus kaufen, in dem sie demnächst einige Kinder betreuen möchte, die von ihren Eltern verlassen wurden und keine Angehörigen haben, und kurzzeitig auch misshandelte Mütter mit Kleinkindern. In diesem alten Haus muss einiges renoviert werden.

2016 soll vor allem das Dach erneuert und ein Bad hergerichtet werden.

 

Neues Sozialzentrum in Bencecu de Jos:
Vor 3 Jahren begann der Sozialassistent Augustin Iuga, der bitter arme Familien und ihre Kinder in Bencecu de Jos unterstützt, mit dem Bau eines Sozialzentrums, das mit viel Eigenarbeit gebaut und durch Spenden finanziert wurde. Es konnte erfreulicherweise im Herbst 2015 eingeweiht werden.
Hier entstanden endlich geeignete Räume für die Hausaufgabenhilfe für Dorfkinder, die schon seit etwa 4 Jahren stattfindet, für Spielaktivitäten und für Elternberatungen. Im Obergeschoss wurde ein familienähnliches Kleinheim eingerichtet, in dem inzwischen 7 Kinder, die aus elenden Verhältnissen kamen, leben.

Das Kinderheim und die Hausaufgabenhilfe werden auch 2016 unterstützt..



Neues Kinderheim in Bencecu de Jos

 


Hilfe für Familien:

42 Familien erhielten monatliche Patenschaften von 25 – 100 Euro, viele weitere Familien gelegentliche Unterstützungen (für Lebensmittel, Schulmaterial, Kleidung, Medikamente, Stromkosten, Brennholz etc. und zu Ostern und Weihnachten).
13 Familien konnten mit Zuschüssen Räume renovieren oder anbauen, und 17 Familien waren dankbar für neue Öfen, Herde, Kühlschränke oder Waschmaschinen.

Lebensmittel helfen diesen Familien in Not

Dank einer Spendenaktion „Schuhe für arme rumänische Kinder“ konnten 2015 etwa 390 Kinder mit Winterstiefeln, Turnschuhen oder Sandalen beschenkt werden.

Endlich warme Schuhe!

 

2016 können sich weitere Kinder über Schuhe und Stiefel freuen..

 

Immer wieder bin ich erschreckt, in welchem Elend manche Familien mit Kindern leben müssen.

Familie G. lebt in diesem Elend!

 

Auch 2015 war ich sehr dankbar, dass ich einigen mit Spenden helfen konnte, z.B.:

  • Frau G. lebt mit 4 großen Kindern in einem Raum von 6 Quadratmetern (mit 2 Betten, 1 kleinen Tisch und 1 Ofen). Jetzt kann sie endlich einen größeren Raum anbauen.
  • Im Dezember besuchte ich die junge Familie B. in ihrer selbst gebauten Notunterkunft mit dünnen Wänden, Lehmboden, ohne Ofen. Ihre 3 kleinen Kinder mussten im Bett liegen, um nicht zu frieren. Mit 430 Euro konnten die Wände und Zimmerdecke mit Styropor- und Spanplatten isoliert, der Fußboden betoniert und ein guter Ofen gekauft werden
  • Herr C. betreut seine gelähmte Frau und kann deswegen nicht arbeiten gehen. Er erhält eine staatliche Unterstützung von etwa 175 Euro. 2 Kinder der Familie besuchen ein Gymnasium und müssen im Internat wohnen. Das kostet für beide 160 Euro, dazu kommen die Heimfahrten an den Wochenenden. Das kann der Vater nicht aufbringen! Wie gut, dass Sponsoren einspringen, denn sonst müssten die Kinder den Schulbesuch abbrechen!

 

Viele arme Familien brauchen auch 2016 dringend Hilfe!.

 


Meine „Hilfe für Kinder“ in Rumänien ist nur möglich,
weil viele Sponsoren meine Arbeit unterstützen.

 

Ich danke allen Spendern von Herzen für die Hilfe und Freude, die Sie vielen armen, kranken und benachteiligten Kindern und Familien in Rumänien geschenkt haben! .

 

Mechtild Gollnick

 

Arme Kinder in Rumänien brauchen Hilfe!

Darauf können sich alle Spender verlassen:

  • Jede Spende wird ohne jeden Abzug für soziale Zwecke verwendet.
  • Konkrete Wünsche und Zweckbestimmungen werden strikt beachtet.
  • Jeder Spender erhält von mir einen Verwendungsnachweis und von unserem deutschen Verein „Hilfe für Kinder e.V.“ Heinsberg eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt.


Viele weitere Informationen im Internet:
www.hilfe-fuer-kinder.de

 

„Hilfe für Kinder e.V.“ Heinsberg

Spendenkonto: Postbank Köln

IBAN: DE28 3701 0050 0071 6505 08

BIC: PBNKDEFF

Einige unterstützete Projekte - einfach auf das Bild klicken!
 
 
Aktuelle Seite: Home Archiv Rückblick 2015 - Projektplanungen für 2016